Ostblock-Ostblog

Es ist wie ein Déja-vu: Nachdem Finanzspekulanten 1992 das britische Pfund angriffen und das Europäische Währungssystem fast sprengten, rückte die EU enger zusammen: Sie gebar die Währungsunion und den Euro. Nun galt der Angriff – massiver als damals – europäischen Staatsanleihen, und die EU muss daraus ebenfalls mehr Konsequenzen ziehen als nur einen Rettungsschirm: Wir… » read more

Posted by ostblog

Wir haben gelernt, dass Ultrarechte – seien es Neonazis oder andere Rechtsextreme – immer dann fröhliche Urstände feiern, wenn Wirtschaft und Gesellschaft kriseln. Etwa jetzt in Ungarn (wo erstaunt, dass der rechtsliberale Viktor Orbán noch rechts überholt werden konnte). Wirtschaftliche Not auf der einen Seite, kompromitierte Regierungen auf der anderen Seite – das gefällt rechten… » read more

Posted by ostblog

Es gibt Tragödien, die uns zum Schweigen bringen. Bis wir erfahren, was zur Tragödie beigetragen könnte, und die Mauer des Schweigens sich in Verwunderung und vielleicht auch Zorn verwandelt. Was, wenn es wirklich der Starrsinn eines Menschen war, der die Maschine des polnischen Staatspräsidenten Lech Kaczynski zerschmettern ließ? Der Starrsinn eines Staatsmannes, der verbittert war… » read more

Posted by ostblog

Wir müssen die Erweiterungspolitik der EU entspannen. Gerade in Zeiten der Krise. Da hat keiner einen freien Kopf, keiner will Geld in eine Erweiterung stecken, keiner will den kleiner werdenden Kuchen an noch mehr hungrige Mäuler der Familie verteilen. Viele Erweiterer erwägen deshalb die Pille, ihre Gegenspieler gar einen Abort. Beides wäre fatal. Folgende Thesen… » read more

Posted by ostblog